Heuschreck 1


Odenwald

Nikon D800 • 1/160 • f/6.3 • 105.0 mm • ISO 100

Makros, speziell mit lebenden Motiven und frei Hand, sind nicht einfach. Umso schöner, wenn eins so gut gelingt wie dieses hier 😀

Ich bin ja „Wildwuchs“, heißt, ich bring mir das alles ja selber bei, deshalb weiß ich oft nicht, ob ich die Dinge „nach Schulbuch“ mache, also so wie mans machen „sollte“ oder wie das so allgemeinhin gemacht wird. Ich las allerdings mal irgendwo, dass man Makros nicht mit Autofokus machen könne.

Als Brillenträger mit heftigen Dioptrinwerten allerdings fällt mir manuelles Scharfstellen ziemlich schwer, wenn der Schärfebereich, wie bei Makros ja meist der Fall, extrem gering ist. Wenn ich dann zusätzlich noch frei Hand fotografiere, ohne Stativ, überdies in für die Stabilität ungünstiger Körperhaltung, wel ich mich irgendwie schief über Gras beugen muss, dann krieg ich manuell noch mehr Probleme.

Tatsächlich bin ich deshalb faul und nutze die Technik: auch bei diesem Bild habe ich über den Autofokus fokussiert, in der AF-C-Stellung, also so, dass die Kamera stetig den Fokus nachjustiert, das einzig „manuelle“ war, den Fokuspunkt, der genutzt werden soll, anzuwählen bzw- dahin zu verschieben, wo ich ihn haben wollte.

Geht doch…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Heuschreck