Photo des Monats: November [Sven]


Mein Foto des Monats für den November hab ich diesmal schon ganz am Anfang des Monats geschossen, während der einzigen 3 Stunden, die ich mir während über einer Woche beruflicher Anwesenheit in Amsterdam freischaufeln konnte für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt bei schwierigem Wetter. Das blöde bei schwierigem Wetter und wenig Zeit ist ja, dass es sehr schwer ist, schöne Bilder hinzubekommen, entsprechend viel Ausschuss war bei dieser Serie dann auch dabei – zu grau, zu langweilig, zu viel oder zu wenig Licht, keine Zeit, ein idealeres Motiv oder eine bessere Perspektive zu suchen, was auch immer.

Das schöne an schwierigen Verhältnissen aber ist, dass die Bilder, die dann doch was wurden, dann auch alles andere als langweilig sind, weil eben Lichtverhältnisse speziell sind, eine nicht ganz ideale Perspektive dem Bild einen „Glitch“ mitgibt, der es etwas würzt oder ein Mangel am Motiv einen dazu bringt, das Bild über andere Bildelemente interessant zu machen, usw. – Drum nehme ich immer den Fotoapparat mit, auch wenn ich eigentlich befürchten muss, dass die Verhältnisse nichts erlauben werden. Kam auch schon vor, aber öfter ist es eben so, dass am Ende doch was klappt, und wenn es nur ein einziges Bild sein sollte hat es sich gelohnt.

Wobei ich bei diesem hier weder am Motiv noch der Perspektive was zu jammern hatte – und Dank Lightroom war es auch möglich, dem Amsterdamer Rijksmuseum im Zentrum aus dem ursprünglich durch diffus streuendes Gegenlicht lichttechnisch leider extrem kontrastarmen Hintergrundbereich die notwendige Präsenz zu geben, obwohl ich da keinen Polfilter zur Hand hatte, der da eigentlich obligatorisch hätte sein müssen 🙂

Amsterdam

1/250 • f/8.0 • 26.0 mm • ISO 200
NIKON CORPORATION NIKON D800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.